26.09.2018

Verleihung auf der Security Essen 2018

Grund zum Feiern haben die Gewinner der Innovation Awards. Am ersten Messetag wurden die begehrten Preise verliehen. Aus insgesamt 75 Einreichungen hatte die hochkarätige Jury in den Kategorien „Dienstleistungen“, „Cyber-Security/Wirtschaftsschutz“ und „Technik & Produkte“ die innovativsten Lösungen ausgewählt. Zudem vergaben die Experten einen Sonderpreis.
Beurteilt wurden alle Einreichungen in der sechsten Auflage des Security Innovation Awards nach den Kriterien Innovationsgehalt, Anwendernutzen, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Zumutbarkeit. Die zwölfköpfige Jury wurde von Jens Washausen geleitet, Mitglied des Vorstandes des Bundesverbandes unabhängiger deutscher Sicherheitsberater und -Ingenieure e.V. BdSI und Geschäftsführer GEOS Germany GmbH. Zahlreiche Bewerbungen aus dem Ausland unterstrichen die internationale Bedeutung des Branchenpreises.

Gewinner in der Kategorie Technik & Produkte
Gold Award: UrbanAlps AG mit Stealth Key
Mit 3D-Scannern und -Druckern können auch Hochsicherheitsschlüssel kopiert werden. Das ist eine Gefahr für Betriebe und Gebäude. Denn mit einem nachgemachten Schlüssel erfolgt der Zugang dann ohne Spuren und ohne Beweise einer kriminellen Tat für die Versicherung. UrbanAlps setzt auf eine neue Lösung: Stealth Key, der weltweit erste 3D-Metalldruckschlüssel, wird von innen heraus gebaut und verbirgt die Sicherheitscodes – ein völlig neues Level im Schlüsselkopierschutz.
Silber Award: Jansen Tore mit Einbruchschutz Sektionaltor WK5
Mit dem Jansen Einbruchschutz Sektionaltor WK5 können Gebäude mit besonders schützenswertem Inventar zuverlässig abgesichert werden. Die innovative und geprüfte Torkonstruktion zeichnet sich durch ein massiv verstärktes Torblatt mit zusätzlichen Sicherheitskomponenten aus. Einbruchversuche erfahrener Täter können gemäß WK5-Klassifizierung sicher abgewehrt werden. Die Tore eignen sich beispielsweise zum Schutz von Museen, Wertdepots, Gefahrenstofflagern sowie Militär- und Regierungssitzen.
Bronze Award: 360 Vision Technology Ltd mit Radar controlled CCTV Surveillance Camera
Predator Radar ist eine High-Definition-Autotracking-PTZ-Kamera, die von einem 360°-Radar mit 200 Meter Radius mit einer Umdrehung pro Sekunde gesteuert wird. Neu daran: Ihre Fähigkeit, gleichzeitig mehrere Objekte von nur 50 Zentimeter Größe auf einer Fläche von 125.000 Quadratmetern zu identifizieren. 4G-Datentransfer und die Option für Kraftstoff, Batterie oder Solarstrom sorgen dafür, dass die Predator Radar sowohl dauerhaft als auch flexibel eingesetzt werden kann, ohne dass eine bestehende Überwachungsinfrastruktur erforderlich ist – eine echte Geofencing-Lösung.

Gewinner in der Kategorie Dienstleistungen
Gold Award: Kötter Security mit Notruf- und Serviceleitstelle
Maßstäbe zu setzen bei Sicherheit und Digitalisierung war das Ziel einer Millionen-Investition in die Hightech-Leitstelle bei Kötter Security. Neben den zu erfüllenden Normen hat Kötter Security sämtliche technischen Systeme redundant gesichert und die Prozesse vom Alarmempfang über die Alarmbearbeitung und die Ausführung der operativen Intervention und letztendlich bis hin zur Information des Kunden konsequent digitalisiert.
Silber Award: Amaryllo International B.V. mit Soteria
Im Gegensatz zu konventionellen Methoden, die einen teuren Computer für Videoanalysen erfordern, bietet Soteria ohne vorherige Investition in Hardware sowohl KI-Sicherheitsservice als auch Echtzeit-Kundenanalysen wie Headcounting, Hot Zone, Geschlechts- und Alterserkennung, etc.

Gewinner in der Kategorie Cyber-Security/Wirtschaftsschutz

Gold Award: innogy SE mit Cyber Security Maturity Cockpit (CSMC)
Das Cyber Security Maturity Cockpit misst Reife- und Wirkungsgrad sowie Kosten/Nutzen der Cybersicherheits-Maßnahmen auf Basis der ISO 27001. Es zeigt Handlungsoptionen und Prioritäten zur Risikominimierung sowie Erfolge zielgruppengerecht auf. Das Tool schafft maximale Transparenz und versetzt Entscheider in die Lage, monetäre und personelle Ressourcen optimal einzusetzen.

Sonderpreis: ip.access mit Presence™ for Safe Cities
Presence for Safe Cities ist eine kostengünstige Umgebungs-Mobilfunkerkennung, die für den Einsatz im Grenz- und Grundstücksschutz optimiert ist. Basierend auf presenceSensor erfasst Presence for Safe Cities Informationen und Standortdaten von Mobilfunknutzern in der Umgebung sensibler Bereiche. Diese Daten können mit anderen Datenquellen kombiniert werden, um aussagekräftige, verwertbare Informationen für Regierungsbehörden bereitzustellen. Dadurch erhalten Sicherheitsmaßnahmen eine tiefere Informationsdichte.