20.09.2018

Security Essen wird zum Hotspot der internationalen Sicherheits- und Brandschutzbranche

Leitmesse der zivilen Sicherheit mit umfangreichem Rahmenprogramm

Vom 25. bis 28. September 2018 wird die Security Essen zum Treffpunkt der internationalen Sicherheitsbranche. Erstmals findet die Leitveranstaltung im modernisierten Gelände der Messe Essen statt, marktgerecht gegliedert in sechs Themenbereiche. Dabei setzt die Security Essen mit einer gezielten Fokussierung auf digitale Sicherheit Maßstäbe. Aussteller aus dem Bereich Cyber Security und Wirtschaftsschutz präsentieren ihre Lösungen in einer eigenen Messehalle. Zudem geben Experten in hochkarätigen Konferenzen ihr Wissen rund um diese Herausforderung weiter. Neu ist beispielsweise die Cyber Security Konferenz.

950 Aussteller aus über 40 Nationen machen Essen für vier Tage zur Welthauptstadt der zivilen Sicherheit. Sie zeigen die Neuheiten und senden wichtige Impulse in die Branche. Dabei erhalten die Unternehmen und ihre Innovationen das passende hochwertige Umfeld. Denn die Security Essen findet auf einem modernisierten Gelände statt, das mit Ende des letzten Bauabschnitts 2019 neue Maßstäbe setzen wird. Großräumige, eingeschossige Hallen und viel Tageslicht bieten künftig perfekte Bedingungen. Während der diesjährigen Veranstaltung gilt daher erstmals eine neue Hallennummerierung.

Erstmals eigene Messehalle für Cyber Security und Wirtschaftsschutz

Und auch thematisch sorgt die Security Essen mit einer neuen Hallenstruktur für eine optimale Messeteilnahme: Dienstleistungen finden Besucher in Halle 1; Zutritt, Mechatronik, Mechanik und Systeme in den Hallen 2, 3 und der Galeria; Perimeter in der Halle 3, Video in den Hallen 5 und 7 sowie Brand, Einbruch und Systeme in den Hallen 6 und 7. Außerdem stellt die Messe Essen mit der neuen Halle 8 erstmals eine eigene Halle für die immer wichtiger werdenden Themen Cyber Security und Wirtschaftsschutz zur Verfügung.

Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen: „Wir haben in diesem Jahr das Profil der Security Essen geschärft: Die Fachmesse ist deutlich digitaler, moderner und interaktiver geworden. Durch die optimierte Hallenaufplanung bieten wir unseren Ausstellern und Besuchern das bestmögliche Messeerlebnis mit kurzen Wegen und direkter Kommunikation.“

Digitalisierung: Chancen und Risiken für die Sicherheitsbranche

Das Thema Digitalisierung zieht sich wie ein roter Faden durch die Security Essen. Zahlreiche Aussteller präsentieren smarte, vernetzte Produkte und Lösungen. Denn ob Zutrittskontrolle, Einbruchsschutz, Videoüberwachung, Außengeländesicherung oder Brandschutz: Digitale Innovationen können hier ein höheres Schutzniveau und mehr Komfort für den Anwender bieten.

Mit zahlreichen Veranstaltungen unterstreicht die Security Essen die Bedeutung des digitalen Themas, weist aber auch auf potenzielle Risiken hin. In der neuen Cyber Security Konferenz in Halle 8 spricht Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, über Cyber Sicherheit als Herausforderung für Politik, Wirtschaft & Gesellschaft. Auch Live-Hacking findet dort statt, zudem wird Informationssicherheit und Datenschutz für kleine und mittelständische Unternehmen vorgestellt. Das Public Security Forum in Halle 8 macht digitale Sicherheitstechnologien – eingebettet in vier begehbare Showrooms- erlebbar.

Auszeichnung für besonders herausragende Lösungen

Traditionell ist die Security Essen das Schaufenster für Neuheiten. Viele Unternehmen entwickeln ihre Lösungen, um sie auf dieser Messe dem Fachpublikum vorzustellen. Besonders herausragende Innovationen werden am ersten Messetag mit dem Security Innovation Award geehrt. Informationen zu den Finalisten des Wettbewerbs sind in einer Sonderausstellung in der Galeria zu sehen.

Jederzeit informiert mit der Security Essen App

Die Security Essen bietet allen Besuchern eine hilfreiche App, die den Messebesuch noch effizienter macht. Sie verfügt unter anderem über die aktuelle Ausstellerliste mit Standnummern und Kontaktdaten, eine Übersicht über das Rahmenprogramm sowie einen Hallenplan zur besseren Orientierung. Die App steht kostenlos zum Download im Google Play Store (Android) oder im Apple App Store (iOS) bereit.