20.09.2022

Junge innovative Unternehmen präsentieren ihre Neuheiten

Breites Angebot von Trackern über Schutzkleidung bis zu Notfallkommunikation

Auch für Start-ups ist die Security Essen eine wichtige Plattform. Hier stellen sie ihre neuen Produkte und Dienstleistungen einem internationalen Publikum vor und haben die Möglichkeit, vielversprechende geschäftliche Kontakte zu knüpfen und zu netzwerken. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) fördert die Teilnahme junger innovativer Unternehmen an ausgesuchten internationalen Leitmessen in Deutschland. So unterstützt das BMWK auch einen Gemeinschaftsstand auf der Leitmesse für zivile Sicherheit. Auf der Security Essen präsentieren sich vom 20. bis 23. September 2022 insgesamt elf Jungunternehmen in Halle 5 (Standnummer 5C29.1 bis 5C29.22). Vertreten sind 7systems GmbH, Balzwerk UG, Connecting Media, Corevas, Hart Armour, Minova Technology, Nubicon, PP Bau, Safe2Home, Security Robotics sowie smartloxx. Folgend stellen wir einige Aussteller näher vor:

Die Minova Technology GmbH aus Rottweil hat smarte Tracking- und Tracing-Systeme im Portfolio. Ob Behälter, Container, Geräte, Maschinen, Fahrzeuge oder kleinere Sendungen – die kleinen Geräte bieten eine smarte Möglichkeit für die Nachverfolgung und das Live-Tracking. Auch für die Ware kritische Faktoren wie Temperatur oder Feuchtigkeit können damit überwacht und nachvollzogen werden.

Mit der BMAcloud macht KW Sicherheitstechnik die normgerechte Wartung von Gefahrenmeldeanlagen mit nur einem Techniker möglich. Normalerweise sind dafür zwei Techniker erforderlich, doch digitale Prozesse erlauben diese schlanke Art der herstellerunabhängigen Wartung aller VdS-zertifizierten Brandmeldeanlagen.

Eine zukunftsfähige Software für Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollsysteme war der Anlass für die Gründung von nubicon. Die cloudbasierte Lösung ist flexibel über jeden Browser auf jedem internetfähigen Gerät bedienbar, einfach und intuitiv in der Benutzerführung sowie zuverlässig und sicher.

Das neue Tragesystem Safe4Live von Hart Armour schützt sowohl gegen Munition wie AK47 und SS109 als auch gegen Messerstiche. Gleichzeitig lässt es sich besonders schnell anziehen und leicht mitführen.

Für die Notfallkommunikation hat Corevas seine EmergencyEye Software entwickelt. Die Lösung kann einfach auf dem Smartphone installiert werden und ermöglicht neben Videoaufnahmen des Vor-Ort-Geschehens auch Fotodokumentation, Chat, Ortung und Reporting. Nicht nur als Notrufeinrichtung, sondern auch in der Energie-, Gas- und Wasserwirtschaft, in Chemiekonzernen sowie in Logistik- und Dienstleistungsunternehmen wird EmergencyEye bereits genutzt.

Mit seinem Security Audit versetzt ConnectingMedia seine Kunden in die Lage, fundierte Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen und es somit aktiv zu schützen. Das Security Audit gibt einen objektiven Blick auf den aktuellen Zustand der IT Security, mittels Pentest Engine werden standardisierte und teilautomatisierte Tests im Kundennetzwerk von echten Hackern durchgeführt.

×