21.06.2018

Informatives Rahmenprogramm der Leitmesse für Sicherheit: Security Essen beleuchtet gesellschaftliche Top-Trends

Wie schützen sich Staaten und Unternehmen möglichst wirksam vor Hackerangriffen? Wie sicher ist die Smart City? Ersetzt die Gesichtserkennung die Ticketkontrolle bei Veranstaltungen? Die Sicherheits- und Brandschutzbranche blickt gespannt auf die Security Essen vom 25. bis 28. September 2018 in der Messe Essen. Denn neben dem Angebot der Aussteller in sechs Themenwelten umfasst die Leitmesse ein umfassendes Rahmenprogramm zu globalen Herausforderungen und aktuellen Trends. Zahlreiche Experten, Querdenker und Entwickler machen die Security Essen zur weltweiten Denkfabrik für Sicherheit.

Cyber-Attacken auf deutsche Unternehmen verursachen hierzulande jährlich eine Schadenssumme von rund 13 Milliarden Euro – Tendenz steigend. Dieser und weiteren Herausforderungen begegnet die Security Essen mit der neuen Cyber-Security-Konferenz in Halle 8. Die Messe Essen veranstaltet die Konferenz mit dem BHE Bundesverband Sicherheitstechnik und mit fachlicher Unterstützung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Die Themen reichen von Smart Cities über Sicherheit im vernetzten Gebäude bis zu Biometrie und Fingerscans. Erst kürzlich sorgte beispielsweise ein Ticketanbieter für Aufsehen, der Konzertbesuchern den Zutritt künftig per Gesichtserkennung ermöglichen will.

Public-Security-Forum für Entscheider und Planer im öffentlichen Raum

Die Digitalisierung verändert alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Eine besondere Bedeutung hat dabei die Sicherheit im öffentlichen Raum. Institutionen, die für die Sicherheit des öffentlichen Lebens sorgen, können von neuen digitalen Lösungen profitieren. Die Aussteller im erstmals stattfindenden Public-Security-Forum in Halle 8 machen diese Lösungen für öffentliche Entscheider und Planer live erlebbar. Der Showroom umfasst vier Gebäudeszenarien (Rathaus, Schule, Krankenhaus, Bibliothek) mit Produkten aus den Bereichen Sensorik/Internet of Things, Cyber Security und Überwachung. Hinzu kommen ein Marktplatz mit Vorträgen sowie die Public Security Talks.

Nonstop-Programm mit Experten in der Halle 2

Im Security-Experts-Forum in Halle 2 findet ein Nonstop-Programm mit mehr als 90 Präsentationen statt. Die Besucher erwarten Informationen und Lösungsideen zu allen sechs Themenwelten der Messe: „Dienstleistungen“, „Zutritt, Mechatronik, Mechanik, Systeme“, „Video“, „Brand, Einbruch, Systeme“, „Perimeter“ sowie „Cyber Security/Wirtschaftsschutz“. Das Programm startet jeden Morgen mit einer Keynote und endet abends mit einer Live-Demo. Für Besucher ist das Security-Experts-Forum die ideale Plattform, um sich themenübergreifend über neue Trends und Produktentwicklungen zu informieren. Diese haben unmittelbaren Einfluss auf die Sicherheit im öffentlichen und privaten Raum. So sind sicherere Fenster und Türen laut Experten beispielsweise ein Grund für den Rückgang der Wohnungseinbrüche in Deutschland. Auch deshalb zählt das Security-Experts-Forum mit zuletzt 3.000 Besuchern zu den Publikumsmagneten auf der Messe.

Premiere für das Karriereforum

Eine weitere Premiere im Rahmenprogramm der Security Essen feiert das Karriereforum am 25. September in Halle 1. Studenten, Auszubildende, Umschüler und Absolventen treffen dort auf Unternehmen der Sicherheitswirtschaft. Das Karriereforum umfasst unter anderem eine Podiumsdiskussion, Präsentationen von Ausstellern und ein Job-Board mit Stellenanzeigen. Hier knüpfen Bewerber Kontakte zu möglichen Arbeitgebern und Aussteller besetzen konkrete Stellen. Der Branchen-Nachwuchs steht auch im Mittelpunkt des Tags der Aus- und Weiterbildung, den die Messe Esse in Zusammenarbeit mit dem BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft ebenfalls am 25. September veranstaltet.

Weitere Highlights im Rahmenprogramm der Security Essen 2018

Mit Spannung erwartet die Branche die Ergebnisse der ersten Essener Sicherheitskonferenz, die der „Gesprächskreis Innere Sicherheit NRW“ und die Messe Essen anlässlich der Security Essen präsentieren. Themen der Konferenz im Juni mit hochrangigen Vertretern aus Polizei, Wirtschaft und Kommunen waren unter anderem die Videoüberwachung im öffentlichen Raum und der Schutz von Groß-Events.
Für den kompakten und informativen Messebesuch bietet die Security Essen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit geführte Messerundgänge für Planer, Errichter und Betreiber an. Täglich um 10.30 Uhr und um 14 Uhr werden die Besucher in kleinen Gruppen fachlich moderiert über die Messe geführt und erhalten einen schnellen Überblick über die Höhepunkte der Messe, Neuheiten und innovative Lösungen.
Der Messe-Donnerstag steht ganz im Zeichen von Brand-Prävention und
-Bekämpfung. Am Brandschutztag zeigen die Feuerwehr Essen und Aussteller aufwendige Rettungsmaßnahmen und Innovationen, die Bränden vorbeugen oder helfen, sie wirkungsvoll zu bekämpfen.