Alte Heerstraße 1
DE 53121 Bonn
Ansprechpartner
Herr Peter Stürmann
Angebotsspektrum

Kritische Infrastrukturen schützen: Verfügbarkeit. Kontinuität. Integrität.

Unsere KRITIS-Unterstützung für Sie:

  • Risiko- und Gefährdungsanalysen
  • Schutzziele festlegen und definieren
  • Corporate Security: Sicherheitsorganisation,
  • Informationsschutz, technische Infrastruktur
  • Objektsicherheit: zertifiziert gem. VdS 3406 Bauliche Objekte, Brandschutz, Zutrittskontrolle, Video- und Sicherheitstechnik
  • Leitstellen, Infrastruktur, DIN EN 50518 Alarmempfangsstellen, VdS 3138 Notruf- und Serviceleitstellen
  • Data Center – Konzeption und Planung, Betrieb und Management, DIN EN 50600
  • IT-, TK- und Informationssicherheit
  • Datenschutz
  • Werkschutzoptimierung
  • Expat Security
  • Business Continuity-, Notfall- und Krisenmanagement, Krisenkommunikation

Für alle KRITIS-Sektoren und Branchen:

  • Banken, Versicherungen
  • Informationstechnik und Telekommunikation,
  • Rechenzentrum und Data Center
  • Behörden, Verwaltung
  • Energie- und Wasserversorgung
  • Transport, Verkehr, Logistik, Flughäfen
  • Gesundheit, Krankenhäuser
  • Ernährung
  • Forschung
  • Handel
  • Industrie
  • Messen
Angebotsspektrum

Ausschreibung und Optimierung von Wach- und Sicherheitsdienstleistungen

Ausschreibung und Optimierung von Wach- und Sicherheitsdienstleistungen

Ausschreibung personeller Sicherheitsdienstleistungen

Die VON ZUR MÜHLEN’SCHE GmbH verfügt über ein reichhaltiges Erfahrungspotenzial auf dem Gebiet der Werkschutzorganisation und der Ausschreibung von personellen Sicherheitsdienstleistungen. Die Sicherstellung gleichbleibend hoher Qualität personeller Dienstleistungen – für Sie mess- und somit bewertbar – zu einem wirtschaftlichen Preis steht im Vordergrund.

Unser Leistungsspektrum umfasst die Vorbereitung und Durchführung der Ausschreibungen, die Eignungsprüfung und Wertung von Anbietern sowie die nach dem Zuschlag anstehenden Prozesse (SLAs, Vertragsgestaltung und - Controlling).

Optimierung der Sicherheitsstruktur

Im Prozess der Ausschreibung von Sicherheitsdienstleistungen können wir sowohl alle als auch einzelne Bausteine anbieten,
die zur Reorganisation bzw. Optimierung der Sicherheitsstruktur in Ihrem Unternehmen beitragen:

  • Analyse des vorhandenen Werkschutzkonzeptes
  • Optimierung des Werkschutzkonzeptes
  • Prüfung von Synergiepotenzialen
  • Fortbildungskonzepte
Angebotsspektrum

Spezialisten für hochverfügbare Rechenzentren

Spezialisten für hochverfügbare Rechenzentren
  • Konzeption und Planung von Rechenzentren/Erstellung von Lastenheften
  • Projektmanagement
  • Qualitätssicherung bei Planung und Ausführung
  • Härte- und Funktionstests
  • Betriebsverlagerung und Umzugsplanung
  • Risiko- und Schwachstellenanalysen
  • Benchmarking
  • Zertifizierungsunterstützung
  • Energieeffizienz
Angebotsspektrum

Spezialisten für Leitstellen und Sicherheitszentralen

Spezialisten für Leitstellen und Sicherheitszentralen

Konzeption . Planung . Reengineering . Zentralisation . Integration

  • Betriebs-, Organisations- und Technikkonzepte
  • Planung/Generalplanung
  • Projektmanagement
  • DIN EN 50518 Alarmempfangszentralen
    VdS 3138 Notruf- und Serviceleitstellen
  • Revisionscheck/Schwachstellenanalyse
  • Qualitätssicherung bei Planung und Ausführung
  • Business Continuity Management
  • Notfallmanagement
  • Auswahl Personaldienstleistungen
Angebotsspektrum

Zukunftsorientierte Sicherheitstechnik und Objektsicherheit ganzheitlich planen

Zukunftsorientierte Sicherheitstechnik und Objektsicherheit ganzheitlich planen

Schwachstellenanalyse, Sicherheitskonzeption, Planung, Projektbegleitung

Sicherheit ist ein Querschnittsthema. Die einzelnen Gewerke und sicherheitsrelevanten Themen müssen deshalb im Sinne eines homogenen Sicherheitskonzeptes ganzheitlich und nicht isoliert betrachtet werden.

Unter dieser Prämisse erarbeiten wir Sicherheitskonzepte für Konzerne und Einzelunternehmen große Areale wie Industrieparks bis zu Einzelobjekten bestehende und/oder neu zu errichtende Gebäude und Anlagen.

Die Maßnahmenempfehlungen orientieren sich dabei an erforderlichen Schutzzielen und nicht an Hersteller- oder Vertriebsinteressen Dritter.

Unser Anspruch: Die Ausführung hält späteren Änderungen von Sicherheitssituationen und neuen Nutzeranforderungen stand.

Angebotsspektrum

Brandschutz mit Sachverstand

Typische Themen für Brandschutzbegehungen, Schwachstellenanalysen sowie Maßnahmenkataloge sind:

  • Brandabschnitte und Nutzungen mit hohem Anspruch an den Brandschutz wie  Elektroverteilräume, und andere TGA-Flächen, Lager, Küchen, Rechnerräume etc.
  • Betrachtung von Baustoffen und Ausbaustoffen bezüglich ihrer Brennbarkeit und erforderlichen Schutzmaßnahmen
  • Brandmeldetechnik durch automatische Branderkennung und sonstige Alarmgeber
  • Löschtechnik
  • Brandschutzorganisation
  • Rauch- und Wärmeabzug
  • Überprüfung der Flucht- und Rettungspläne
  • Brandschutzordnung
  • Infrastruktur für die Feuerwehr
  • Brandlasten und Brandgefahren aus der betrieblichen Nutzung
Angebotsspektrum

Wir gestalten Sicherheit.

Wir gestalten Sicherheit.

Die VON ZUR MÜHLEN’SCHE GMBH (VZM) ist Spezialist für das komplette Spektrum der Sicherheit. 1972 gegründet, ist das Unternehmen heute eine international agierende Beratungs-, Planungs- und Ingenieurgesellschaft mit Tätigkeitsschwerpunkt in Europa. Das Team von anerkannten Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen mit komplexem Expertenwissen garantiert unternehmensübergreifendes Know-how in allen Bereichen: Organisation, Bau, Technik, Infrastruktur, Personal.

Analysen, Konzepte, Gutachten und Planungen erfolgen vollkommen unabhängig und herstellerneutral. Der Geschäftsbereich RZ-Plan® ist auf die Konzeption und Planung von Rechenzentren und Serverparks sowie Planungsleistungen der Sicherheitstechnik (Einbruchmelde-, Brandmelde-, Videoüberwachungs- und Zutrittskontrollanlagen) fokussiert.

Angebotsspektrum

Qualitätssicherung und Zertifizierung für Neubau- oder Bestands-Rechenzentren

Qualitätssicherung und Zertifizierung für Neubau- oder Bestands-Rechenzentren

Ein RZ ist mehr als die Summe seiner Teile. Bei Neubau, Reengineering und Veränderungen im Rechenzentrum müssen alle Leistungen, von der Planung bis zur Errichtung vollständig, fehlerfrei und aufeinander koordiniert sein:
Bau + Strom + Klima + Sicherheitstechnik + MSR + Energieeffizienz + …
Als Leitfaden dient ein gewerkeübergreifendes Anforderungsprofil mit Sicherheits- und Technikkonzept.

 

Fehler vermeiden, Kosten reduzieren

In Planung und Ausführung ist das Fehlerrisiko immanent. Bei den planenden und ausführenden Einzelgewerken und Firmen liegen immer wieder Informationsdefi zite vor. Die verschiedenen Gewerke realisieren Rechenzentren oft ausschließlich unter ingenieurmäßigen Erwägungen – ohne Berücksichtigung der Ziele Sicherheit und Hochverfügbarkeit. Dadurch entstehen Fehler, Konzeptunstimmigkeiten und vielfach auch zu hohe Kosten. Dem lässt sich wirkungsvoll entgegenwirken.

Qualitätssicherung von Planung und Ausführung, d.h.

  • Planungsprüfungen
    - von der Grob- bis zur Detailplanung
    - Türlisten
    - Brandfallsteuerungen
    - Montageplanungen
  • Freigabe von Leistungsverzeichnissen
  • Begleiten des Ausschreibungs- und Vergabeverfahrens
  • baubegleitende Betreuung, Qualitätskontrollen
  • Leistungsfeststellungen, Inbetriebnahmen
  • Fachliche Abnahmen
  • Mängelfeststellung und -management
  • Prüfung von Dokumentation, Revisionsunterlagen
  • Unterstützen bei Leistungsstörungen und Nachtragsmanagement

Härte- und Funktionstests

Eine vollständige Qualitätssicherung mündet in Härtetests, bei denen mithilfe realistischer Ausfall- und Störungsszenarien die Gesamtfunktionen von Sicherheit und Infrastrukturkomponenten mit ihrem Zusammenwirken geprüft werden.

Zertifizierung

Zertifizierungen prüfen und dokumentieren das Leistungslevel des Rechenzentrums. Das Ziel: Nachweis der Qualität „Hoch- bzw. Höchstverfügbarkeit“.

Ein abgestimmtes Maßnahmenpaket aus Schutzzieldefinitionen, Lastenheften, dem Qualitätssicherungsprozess, Sicherheitskonzept und Realisierungsdokumentation sowie Härtetests stellt sicher, dass das Rechenzentrum tatsächlich das angestrebte Zertifizierungslevel erreicht.

1. Zertifizierungsplanung

  • Festlegung der Zertifi zierungsziele (möglichst bereits während Planungsphase)
  • Unterstützung bei der Auswahl des Zertifizierungssystems
  • Abstimmung, mit welchen wirtschaftlich vertretbaren
  • Bedingungen das angestrebte Ziel zu erreichen ist

2. Vorbereitung und Begleitung des Zertifizierungsprozesses

  • Erstellen eines Infrastruktur- und Sicherheitskonzeptes als Zielgröße und Werkzeug für die Zertifizierung
  • Abstimmungen während der Planungs- und Bauphase
  • Vorgeben und Nachhalten der zertifizierungsrelevanten Dokumentation inkl. notwendiger Nachweise (Pläne, Schemata, Prüfzeugnisse, Bescheinigungen etc.)
  • Fachliche und organisatorische Betreuung des Zertifizierungsprozesses
    - Vorprüfungen
    - Management von Abweichungen
    - Koordination und Begleiten des Zertifizierungsaudits
    - Analyse Prüfbericht, Nachbereitung
Unternehmensnews

Acht zertifizierte ISMS-Lead-Auditoren: VZM bildet eigene Berater in Mannschaftsstärke aus.

Acht zertifizierte ISMS-Lead-Auditoren: VZM bildet eigene Berater in Mannschaftsstärke aus.

Die ersten acht Berater der mittlerweile 40-köpfigen von zur Mühlen’sche GmbH (VZM) aus Bonn erhielten in der letzten Woche ihr Zertifikat „ISMS Lead Auditor nach ISO/IEC 27001“. Damit haben sie jetzt auch ganz offiziell ein umfassendes Wissen zu den Themen und Inhalten eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) gem. der international führenden DIN ISO/IEC 27001 Informationstechnik – IT-Sicherheitsverfahren und über die Vorbereitung und Durchführung von ISMS-Audits nachgewiesen. 

Peter Loibl, Geschäftsführer VZM: „Funktionen der Sicherheits- und Gebäudetechnik sind schon und werden immer komplexere IT-Systeme. Für Analyse, Planung und Prüfung incl. Auditierung ist deshalb fundiertes Wissen zur IT und Informationssicherheit unumgänglich. Mit acht eigenen zertifizierten ISMS-Lead-Auditoren werden wir dieser Anforderung bestens gerecht und können unseren Kunden damit ein umfangreiches IT-Leistungsspektrum von der Planung bis hin zur Auditierung anbieten.“ 

Voraussetzung für die Teilnahme an der ISMS-Zertifizierung waren bereits vorliegende umfassende Kenntnisse der DIN ISO 27001 ff. Die Zertifikate für die acht VZM-Sicherheitsberater sind ausgestellt von TÜV Rheinland als IRCA zugelassene Zertifizierungsorganisation (TÜV Rheinland – IRCA, PR320: ISMS ISO 27001:2013 Lead Auditor).

Unternehmensprofil

Die VON ZUR MÜHLEN’SCHE (VZM) GmbH befasst sich seit mehr als vier Jahrzehnten mit der Beratung und Planung für komplexe Objekte und Systeme. Sie ist Spezialist für das komplette Spektrum der Sicherheit.

Das 30-köpfige Team besteht nahezu ausschließlich aus fest angestellten Spezialisten unterschiedlichster Fachrichtungen mit langjähriger Erfahrung.

Leistungsspektrum:

Sicherheitsberatung
Risiko- und Schwachstellenanalysen, Gutachten, Audits, Machbarkeitsstudien, Konzepte und Strategien, Managementberatung, Coaching – von der Kurzkonsultation bis zum komplexen Großprojekt.

Sicherheitsplanung
Neu- und Umbau, Modernisierung – Grundlagenermittlung, Konzeption, Lastenhefte, Detailplanung, neutrale Ausschreibung, Begleitung von Ausführung und Abnahme, Qualitätssicherung. Von der Leitstelle, über moderne Sicherheitstechnik bis zur Sicherung von Objekten mit hohem Schutzbedarf (Logistikzentren, F+E-Labors etc.)

Rechenzentrumsplanung
Neubau, Reengineering, Sanierung – Beratung und Planung, Qualitätssicherung, gewerkeübergreifende Steuerung, Koordination und Ausführungsbegleitung, Vorbereitung von Zertifizierungen, Benchmarks, Healthchecks, Audits, Optimierung der Energieeffizienz und der Verfügbarkeit der technischen Infrastruktur.