Dorfaue 8 b
DE 15738 Zeuthen
Ansprechpartner
Herr Michael Blaumoser
Produkte und Messeneuheiten

SICHERHEIT. Das Fachmagazin.

SICHERHEIT. Das Fachmagazin.
Neuheit

SICHERHEIT. Das Fachmagazin. bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen, Behörden und Organisationen bedeutendes und praxisnahes Wissen zu den Themen:

  • Wirtschaftsschutz
  • Sicherheitsvorkehrungen
  • Krisen- und Notfallmanagement
  • Security Awareness
  • Reisesicherheit

Mit konkreten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, individuell anpassbaren Musterdokumenten und Formularen, praktischen Handlungsempfehlungen und Checklisten sowie innovativen Tools und Werkzeugen verspricht SICHERHEIT. Das Fachmagazin. einen einzigartigen Mehrwert.

Internetseiten:
www.sicher-gebildet.de
www.sius-consulting.com
www.sicherheitsberatung.de
www.kfw-wirtschaftsschutz.de
www.sicherheitsschulungen.online
www.sicherheit-das-fachmagazin.de
www.krisen-und-notfallmanagement.de

Angebotsspektrum

SICHERHEIT. Das Fachmagazin. - Sicherheit auf den Punkt gebracht!

SICHERHEIT. Das Fachmagazin. - Sicherheit auf den Punkt gebracht!

SICHERHEIT. Das Fachmagazin. bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen, Behörden und Organisationen bedeutendes und praxisnahes Wissen zu den Themen:

  • Wirtschaftsschutz
  • Sicherheitsvorkehrungen
  • Krisen- und Notfallmanagement
  • Security Awareness
  • Reisesicherheit

Mit konkreten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, individuell anpassbaren Musterdokumenten und Formularen, praktischen Handlungsempfehlungen und Checklisten sowie innovativen Tools und Werkzeugen verspricht SICHERHEIT. Das Fachmagazin. einen einzigartigen Mehrwert.

 

Internetseiten:
www.sicher-gebildet.de
www.sius-consulting.com
www.sicherheitsberatung.de
www.kfw-wirtschaftsschutz.de
www.sicherheitsschulungen.online
www.sicherheit-das-fachmagazin.de
www.krisen-und-notfallmanagement.de

Angebotsspektrum

E-Learning: IT-Sicherheit

E-Learning: IT-Sicherheit

Während man „früher“ in ein Unternehmen einbrechen musste, um an geheime Unterlagen zu gelangen, erhält man sie heute durch die raffinierten Klicks eines gewieften Hackers. Wo man „früher“ aufwendig eingeschleuste Spione einsetzte, vertraut man heutzutage auf das Können professioneller Spionagesoftware. Antivirenprogramme bieten einen guten Grundschutz vor Angriffen jeglicher Art. Wenn allerdings Passwörter wie „12345“ verwendet, dem vermeintlichen „Techniker“ am Telefon vertrauliche Zugangsdaten verraten oder über firmeninterne Entwicklungen in sozialen Netzwerken diskutiert wird, können auch die besten Schutzmaßnahmen nicht vollends greifen. Mitarbeiter müssen verstehen lernen, Angriffe zu erkennen und nachhaltig abzuwehren.

 

Ziel der Schulung:

Sensibilisierung der Mitarbeiter für den sicheren Umgang mit Firmencomputer und Internet. Im Vordergrund steht eine bestmögliche Sicherheit der Kunden- und Unternehmensdaten.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Bedrohungen durch Computerviren
  • Sicherer Umgang mit E-Mails
  • Passwörter richtig wählen und einsetzen
  • Gefahren des Social Engineerings
  • Umgang mit vertraulichen Daten
  • Sicherer Umgang mit Smartphone, USB-Stick & Co.
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Führungskräfte im Werkschutz und Bewachungsgewerbe, Mitarbeiter von Sekretariaten, Rezeptionen, Empfängen, Poststellen- und Sicherheitsdiensten.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Unternehmenssicherheit

E-Learning: Unternehmenssicherheit

Das Risiko, Opfer von Industrie- und Konkurrenzspionage, Wirtschaftskriminellen oder Einbrüchen, Diebstählen und Sabotageakten zu werden, ist heutzutage wesentlich wahrscheinlicher als noch vor einigen Jahren. Nicht nur die Nutzung moderner Technik verursacht erhebliche Risiken, auch der Mensch und langjährige Mitarbeiter können bewusst oder unbewusst zum Werkzeug moderner Informationsdiebe werden. Die Täter agieren mittlerweile wesentlich globaler, professioneller und angriffsfreudiger, was den wirtschaftlichen Schaden bei einem erfolgreich durchgeführten Angriff maßgeblich in die Höhe treiben kann. Die Sensibilisierung gegenüber den vielfältigen Bedrohungen ist ein erster Ansatz, um Sicherheitsbewusstsein im Unternehmen „zu leben“, denn Schäden entstehen vielerorts aus Unwissenheit, Fahrlässigkeit oder der Gewohnheit heraus.

 

Ziel der Schulung:

Sensibilisierung von Mitarbeitern gegenüber der Relevanz von Unternehmenssicherheit. Aufzeigen potentieller Gefahren und Risiken sowie Erläuterung möglicher vorbeugender Schutzmaßnahmen.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Wirtschafts- und Industriespionage
  • Gefahren des Social Engineerings
  • Hacker und Cyberattacken
  • Umgang mit vertraulichen Daten
  • „Clear Desk“ am Arbeitsplatz
  • Alltägliche Gefahren - erkennen, melden, minimieren
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Führungskräfte im Werkschutz und Bewachungsgewerbe, Mitarbeiter von Sekretariaten, Rezeptionen, Empfängen, Poststellen- und Sicherheitsdiensten.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Compliance

E-Learning: Compliance

Für den Begriff „Compliance“ gibt es viele Übersetzungen. Die verständlichste Übersetzung für die Verwendung im wirtschaftlichen Umfeld ist die „Regeltreue“. Compliance steht für regelkonformes Verhalten im Unternehmen, also die Beachtung von Richtlinien, Gesetzen und unternehmensinternen Verhaltensregeln. Rechtsverstöße innerhalb eines Unternehmens führen zu einem hohen Imageschaden, denn sie gewinnen in den Medien eine immer größere Bedeutung. Aus diesem Grund wird für Unternehmen die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften nicht nur zum Erhalt des Ansehens immer wichtiger, sondern auch, um Unternehmensstrafen und Bußgelder abzuwenden. Die Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Thematik „Compliance“ ist dafür eine notwendige Voraussetzung.

 

Ziel der Schulung:

Grundlagenkenntnisse der Compliance im Unternehmen. Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Notwendigkeit von Richtlinien, Gesetzen und freiwilligen Verhaltensregeln.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Bedeutung von Compliance
  • Gesetze, Verordnungen und Richtlinien
  • Ethik im Geschäftsalltag
  • Umgang mit Geschäftspartnern
  • Umgang mit vertraulichen Informationen
  • Professionelles Verhalten am Arbeitsplatz
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Mitarbeiter aller Hierarchiestufen im Unternehmen.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Krisen- und Notfallmanagement

E-Learning: Krisen- und Notfallmanagement

Außergewöhnliche Ereignisse können jederzeit eintreten. Zwischenfälle, Notfälle und Katastrophen, wie zum Beispiel Naturereignisse, Sabotageakte oder Terroranschläge, treten in unterschiedlicher Ausprägung, zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie meist vollkommen unerwartet auf. Sie können plötzlich eintreten oder sich langsam anbahnen. Man kann sich von ihnen überraschen lassen, oder man kann glauben, darauf vorbereitet zu sein. Beim Eintritt eines Ernstfalls sind nicht nur technische Anlagen und die Funktionsfähigkeit des Unternehmens bedroht, sondern auch das Leben von Menschen. Das Krisen- und Notfallmanagement beinhaltet alle organisatorischen, personellen und sachlichen Voraussetzungen, um im Ernstfall optimal und strukturiert handeln zu können. Die Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Thematik ist dafür eine notwendige Voraussetzung.

 

Ziel der Schulung:

Allgemeine Sensibilisierung gegenüber der Notwendigkeit eines Krisen- und Notfallmanagements im Unternehmen. Grundlegendes Wissen erlangen oder bereits vorhandenes Basiswissen aktualisieren.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Rechtliche Grundlagen
  • Praxisbeispiele
  • Begriffsbestimmungen
  • Aufgaben und Kompetenzen
  • Bewältigungsprozesse
  • Psychologische Faktoren
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Mitglieder des Krisenstabs, Vorstand und Geschäftsleitung, Security Management, Qualitätsmanagement, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Räumungsbeauftragte, Mitarbeiter von Sekretariaten und Rezeptionen.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Datenschutz und Datensicherheit

E-Learning: Datenschutz und Datensicherheit

Jeder Mitarbeiter hat täglich mit Daten der unterschiedlichsten Formen zu tun. Ob schriftlich, elektronisch oder als gesprochenes Wort - nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, was nun öffentlich, intern, persönlich oder vertraulich ist. Oftmals fehlt das Bewusstsein dafür, wie schnell vertrauliche Informationen in unbefugte Hände gelangen können. Aber auch die fehlende Kennzeichnung oder die unbeabsichtigte Weitergabe stellen eine erhebliche Gefahr dar. Die Schäden durch den Missbrauch von Daten können erheblich sein. In vielen Fällen haben zudem auch die Verursacher mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Um potentielle Schäden für das Unternehmen zu vermeiden, sollten Mitarbeiter gegenüber der Relevanz von Datenschutz und Datensicherheit regelmäßig sensibilisiert werden.

 

Ziel der Schulung:

Grundlagen des Bundesdatenschutzgesetzes. Sensibilisierung der Mitarbeiter für den Schutz vertraulicher Daten und dem Verständnis für die Notwendigkeit von Datensicherheit.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Bundesdatenschutzgesetz
  • Datenarten und -formen
  • Richtiger Umgang mit Daten
  • Datenschutz im Unternehmen
  • Gefahren für Unternehmen und Mitarbeiter
  • Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Führungskräfte, Datenschutzbeauftragte, Mitarbeiter von Sekretariaten, Rezeptionen, Empfängen, Poststellen- und Sicherheitsdiensten.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Umgang mit Bombendrohungen, verdächtigen Postsendungen & Gegenständen

E-Learning: Umgang mit Bombendrohungen, verdächtigen Postsendungen & Gegenständen

In der Bundesrepublik Deutschland gehen jährlich eine Vielzahl von Bombendrohungen bei Unternehmen, Behörden, Institutionen oder Privatpersonen ein. Verdächtige Postsendungen oder das Auffinden eines verdächtigen Gegenstands lösen ebenfalls regelmäßige Alarmierungen aus. In vielen Fällen sind es ernstzunehmende Gefahren, die eine massive Bedrohung für Leib und Leben bedeuten, denn nicht immer handelt es sich hierbei um reine Attrappen. Die unerwartete und direkte Konfrontation mit derartigen Bedrohungen kommt für die Betroffenen meist völlig unerwartet. Durch die präventive Auseinandersetzung mit der potentiellen Bedrohung können Schäden für das Unternehmen abgewendet oder spürbar minimiert werden. Die Sensibilisierung der Mitarbeiter ist dafür eine notwendige Voraussetzung.

 

Ziel der Schulung:

Sensibilisierung der Mitarbeiter gegenüber dem Verhalten beim Eingang einer Bombendrohung, dem Erhalt einer verdächtigen Postsendung oder dem Auffinden eines verdächtigen Gegenstands.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Begriffsbestimmungen
  • Täter und Motive
  • Eingang einer Bombendrohung - was tun?
  • Erhalt einer verdächtigen Postsendung - was tun?
  • Auffinden eines verdächtigen Gegenstands - was tun?
  • Sicherheitsvorkehrungen bei Verdacht- und Ernstfall
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Führungskräfte im Werkschutz und Bewachungsgewerbe, Mitarbeiter von Sekretariaten, Rezeptionen, Empfängen, Poststellen- und Sicherheitsdiensten.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Reisesicherheit bei Auslandsaufenthalten

E-Learning: Reisesicherheit bei Auslandsaufenthalten

Keine Reise ohne Risiko - Vorbeugung ist alles! In den letzten Jahren ist die Anzahl internationaler Geschäftsreisen dank der Globalisierung stark angestiegen - auch in solche Länder, in denen ein erhöhtes Maß an Alltagskriminalität, politischer Instabilität und gewalttätigen Auseinandersetzungen zu beobachten sind. Damit sind auch die Risiken für die Reisenden gestiegen. Reisesicherheit bedeutet in diesem Zusammenhang, Vorsorgemaßnahmen zu treffen, um diese Risiken bereits im Vorfeld so weit wie möglich zu minimieren. Der Arbeitsgeber hat auf Grundlage seiner Führsorgepflicht vorbereitende Schutzmaßnahmen für seine Mitarbeiter zu treffen. Eine frühzeitige Auseinandersetzung und Sensibilisierung mit der Thematik „Reisesicherheit“ verringert das Risiko, Opfer eines Diebstahls, einer Entführung oder Schlimmerem zu werden.

 

Ziel der Schulung:

Allgemeine Sicherheitsgrundlagen bei Auslandsreisen. Sicherheitsrelevante Sensibilisierung und Verhaltensempfehlungen, um während einer Auslandsreise ein möglichst hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Potentielle Bedrohungen im Ausland
  • Maßnahmen zur Eigensicherung
  • Verhalten in Not- und Krisensituationen
  • Gesundheitshinweise
  • Hinweise und Reisewarnungen
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Optionales Zusatzmodul:

  • Business-Knigge im Ausland

 

Zielgruppe:

Auslandsreisende und Personen, die mit der Auslandsentsendung von Mitarbeitern betraut sind. Vorstand und Geschäftsleitung, Personalverantwortliche, Mitglieder des Krisenstabs, Business Travel Management sowie Sicherheitsverantwortliche.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: ISPS-Code Unterweisung gemäß SOLAS XI-2

E-Learning: ISPS-Code Unterweisung gemäß SOLAS XI-2

Schiffe sind für den Welthandel unverzichtbar. Sie wickeln mehr als neunzig Prozent des globalen Handels ab. Um den Schiffsverkehr dabei effektiver zu schützen, einigten sich die wichtigsten Staaten der Welt unter Leitung der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) auf strengere Sicherheitsregeln für Häfen und Schiffe. Seit Juli 2004 gelten weltweit umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen, die erarbeitet wurden, um die maritime Gefahrenabwehr zu verbessern. Der sogenannte ISPS-Code (International Ship and Port Facility Security Code) findet u. a. Anwendung auf Fracht- und Fahrgastschiffen in internationaler Fahrt sowie Hafenanlagen, an denen die genannten Schiffe abgefertigt werden. Jeder Gefahrabwehrplan eines Schiffes oder einer Hafenanlage sieht vor, alle Mitarbeiter im Sinne des ISPS-Codes regelmäßig in sicherheitsrelevante Themen zu unterweisen.

 

Ziel der Schulung:

In dieser Schulung erlangt der Teilnehmer Kenntnisse über die Rechtsgrundlagen und Inhalte des ISPS-Codes, wird in der Einhaltung der geforderten rechtlichen Bestimmungen geschult sowie hinsichtlich möglicher Gefahren sensibilisiert.

 

Lerninhalte:

  • Start und Einleitung
  • Wissenswerte Ziele und Strukturen des ISPS-Codes
  • Internationale, europäische und nationale Rechtsgrundlagen
  • Terrorismus und terroristische Vereinigungen
  • Sicherheitsmaßnahmen gemäß ISPS-Code
  • Verantwortlichkeiten in der Gefahrenabwehr
  • Optional: Individuelle hafenspezifische Anpassungen
  • Persönliches Verhalten zur Erhöhung von Sicherheitsstandards
  • Verhalten bei sicherheitsrelevanten Verdacht- und Ernstfällen
  • Abschluss des Trainings inkl. Lernzielkontrolle

 

Zielgruppe:

Alle angestellten Mitarbeiter von Hafenanlagen sowie Mitarbeiter von externen Dienstleistern, die in Hafenanlagen tätig werden.

 

Dauer:

Ca. 90 bis 120 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Sprache:

Deutsch

 

Other available Languages:

English, Chinese, Spanish, French, Arabic, Russian

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

E-Learning: Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung gemäß § 34a der Gewerbeordnung

E-Learning: Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung gemäß § 34a der Gewerbeordnung

Im Sicherheitsgewerbe ist seit dem Jahr 2003 für die Ausübung bestimmter Tätigkeiten mit erhöhtem Konfliktpotential eine IHK-Sachkundeprüfung gemäß § 34a der Gewerbeordnung erfolgreich abzulegen. Dies betrifft Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr, Schutz vor Ladendieben sowie Bewachungsaufgaben im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken. Die Sachkundeprüfung muss jeder nachweisen, der eine der genannten Tätigkeiten ausüben will - dies gilt für das Sicherheitspersonal in Bewachungsunternehmen, für Selbständige ebenso wie für Betriebs- und Niederlassungsleiter. Die Sachkundeprüfung wird bei einer Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt. Die Prüfung besteht aus 72 schriftlichen Fragen (Multiple Choice) und einer mündlichen Prüfung von etwa 15 Minuten.

 

Ziel der Schulung:

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß § 34a der Gewerbeordnung. Interessenten und Branchen-Neueinsteigern werden alle wichtigen Grundkenntnisse für die sichere und praxisbezogene Ausübung ihrer Tätigkeit vermittelt.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • Sicherheitswirtschaft in Deutschland
  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Bewachungsspezifische Aspekte des Datenschutzes
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Umgang mit Waffen
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Situationsgerechtes Verhalten und Handeln
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik

 

Features:

  • Über 450 Prüfungsfragen
  • Optimiert für Tablet und Smartphone
  • Kostenlose Downloads (z. B. Gesetze, Verordnungen, Richtlinien)
  • Ausgezeichnete Qualität: IT-Innovationspreis, Deutscher Wirtschaftsschutz Preis, Industriepreis, Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit des BSI

 

Zielgruppe:

Sicherheitsmitarbeiter von Bewachungsunternehmen sowie sonstige Interessenten und Branchen-Neueinsteiger, die sich auf die Sachkundeprüfung gemäß § 34a der Gewerbeordnung vorbereiten möchten.

 

Dauer:

30, 60 oder 90 Tage

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Mehr Informationen...

Angebotsspektrum

JETZT NEU: E-Learning AEO-Sicherheitsunterweisung

JETZT NEU: E-Learning AEO-Sicherheitsunterweisung

Seit dem 1. Januar 2008 können Unternehmen, die in der Europäischen Union ansässig und am Zollgeschehen beteiligt sind, den Status des „Authorised Economic Operator“ (AEO), auch „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ genannt, beim zuständigen Zollamt beantragen. Bei einem zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO) handelt es sich um einen besonders zuverlässigen und vertrauenswürdigen Wirtschaftsbeteiligten. Der AEO-Status berechtigt zu Vergünstigungen bei sicherheitsrelevanten Zollkontrollen und/oder Vereinfachungen gemäß den Zollvorschriften. Ziel ist die Absicherung der sicheren Lieferkette („Supply Chain Security“) vom Hersteller einer Ware bis zum Endverbraucher. Für die Aufrechterhaltung des entsprechenden AEO-Status (AEO-S oder AEO-F) ist eine jährliche AEO-Sicherheitsunterweisung der betroffenen Mitarbeiter zwingend erforderlich.

 

Ziel der Schulung:

Einhaltung der zollrechtlichen Vorgaben für die jährliche AEO-Sicherheitsunterweisung von Mitarbeitern im Unternehmen.

 

Lerninhalte:

  • Einführung in die Thematik
  • AEO-Grundlagen inkl. Rechtsgrundlagen
  • Die „sichere Lieferkette“ („Supply Chain Security“)
  • Risiken in der internationalen Lieferkette
  • Sicherheitsstandards und Handlungsempfehlungen
  • Sicherheitsbewusstsein im Unternehmen
  • Optional: Unternehmensspezifische Anpassungen

 

Zielgruppe:

Im Rahmen der Aufrechterhaltung des zollrechtlichen Status AEO-S und AEO-F ist es zwingend notwendig, dass das entsprechende Personal jährlich in Sicherheitsfragen (z. B. mittels AEO-Sicherheitsunterweisung) geschult wird.

 

Dauer:

Ca. 45 bis 60 Minuten (je nach Lerntempo)

 

Schulungsbescheinigung:

Inklusive

 

Handout der Schulung:
Inklusive

 

Mehr Informationen...

Unternehmensprofil

SIUS Consulting
„Sicherheit Ist Unsere Stärke“

SIUS Consulting ist ein international tätiges Sicherheitsberatungsunternehmen mit dem Kompetenzschwerpunkt Unternehmenssicherheit und Wirtschaftsschutz . Wir unterstützen Unternehmen, Behörden und Organisationen – unabhängig ihrer Größe und Branche – als versierter Ansprechpartner bei sicherheitsspezifischen Fragestellungen und Projekten. Neben einer ganzheitlichen Beratungsleistung im Bereich Sicherheitsanalysen und -konzeptionen zählt die Implementierung nachhaltiger Krisen- und Notfallmanagementsysteme ebenso zu unserem Leistungsspektrum wie die Entwicklung innovativer Security-Awareness-Kampagnen für die sicherheitsthematische Sensibilisierung von Mitarbeitern im Unternehmen.

SIUS Consulting bietet Ihnen strategische und qualitative Leistungen auf höchstem Niveau. Unser Anspruch ist es, die Sicherheit der von uns beratenen Unternehmen, Behörden und Organisationen nachhaltig und langfristig zu optimieren.

Wir beraten Sie sehr gerne.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Internetseiten:

www.sicher-gebildet.de

www.sius-consulting.com

www.sicherheitsberatung.de

www.kfw-wirtschaftsschutz.de

www.sicherheitsschulungen.online

www.sicherheit-das-fachmagazin.de

www.krisen-und-notfallmanagement.de

Kontakt-/ Terminanfrage