Haidhof 3
DE 94508 Schöllnach
Ansprechpartner
Frau Sabine Schmid
  • 0990393235007
  • 0990393235099
  • E-Mail
Produkte und Messeneuheiten

Neuartiges Türverschlusssystem revolutioniert Sicherheit und Türdesign

Neuartiges Türverschlusssystem revolutioniert Sicherheit und Türdesign
Neuheit

Produktstudie Tür der Zukunft: MACOs Studie denkt die technischen Standards zum Schließen einer Tür komplett neu. Die Vision ist es, durch ein neues, revolutionäres Verschlusssystem, die Standards neu zu definieren und die Tür als Visitenkarte des Hauses in völlig neuem Licht zu präsentieren.

Revolution im Türdesign
Durch einzelne, flexibel positionierbare Verschlusspunkte rund um das Türelement anstelle des Türstulps werden bis dato unverrückbare Formstandards aufgebrochen und lassen Türen in Kontur und Gesamterscheinung als Designelement gestalten. Konventionelle Beschlagskomponenten wie Schließzylinder oder Türdrücker werden dadurch abgelöst und eröffnen jegliche Freiheiten in der Formgebung. Der Verschluss wird dabei selbst erstmalig zum Designelement.

Sicherheit nach Maß
Hinsichtlich der Sicherheitsanforderungen setzt das clevere Verschlusssystem neue Standards. Der lageunabhängige Einbau lässt eine beliebige Anzahl an Verschlusspunkten zu, so ist die Tür in jeder Sicherheitsklasse flexibel realisierbar. Sicherheitsanforderungen können individuell erfüllt werden.

Einfache, flexible Verarbeitung
Es ist auch der lageunabhängige Einbau, der Türenbauern große Gestaltungsfreiheit eröffnet: Diie geringe Baugröße der Verschlusskomponenten sorgt für einfache Verarbeitung und geringe Lagerhaltung. Das neuartige Verschlusssystem macht die Tür zu einem smarten, automatisierten Eintrittssystem, das komfortable, barrierefreie Öffnung ermöglicht. Das ist die Tür der Zukunft.

Angebotsspektrum

Selbstverriegelndes Automatikschloss A-TS

Selbstverriegelndes Automatikschloss A-TS

Verriegeln ohne Schlüssel: einfach zuziehen, dreifach sicher

„Hab ich eigentlich die Tür abgeschlossen?“ Diese Frage hat sich wohl jeder schon gestellt. In Zukunft kann man das Absperren getrost vergessen: Das selbstverriegelnde Automatiktürschloss A-TS von MACO verriegelt die Tür beim Zuziehen selbsttätig. Das 3-Fallen-Prinzip sorgt für hohen Anpressdruck und korrektes Schließen, bevor die beiden Stahlhaken und auch der Hauptsperrriegel automatisch ausfahren – ohne jegliche Schlüsselumdrehung.

 

Schließen = Verriegeln

Beim A-TS genügt das einfache Zuziehen der Tür, um diese automatisch zu verriegeln – ganz ohne Schlüssel. Einmal verriegelt, ist die Tür sicher und muss nicht nachgesperrt werden. Das ist auch von Versicherungen anerkannt. Von innen genügt es, den Türdrücker (Griff) zu betätigen. Das Zusperren ist beim A-TS nur nötig, damit Kinder oder Haustiere nicht unbemerkt das Haus verlassen. In dem Fall lässt sich die Tür dann auch von innen nur mit dem Schlüssel öffnen.

Das 3-Fallen-Prinzip : Schlüssig, bis ins letzte Detail

Wie auch das Z-TF-Türschloss von MACO verfügt das A-TS über die bewährte 3-Fallen-Technik. Sie garantiert gleichmäßig hohen Anpressdruck und schließt die Tür dadurch exakt und dicht – über die gesamte Türhöhe. Dies sichert die reibungslose und komfortable Schließ- und Öffnungsfunktion für viele Jahre und schützt vor Verzug der Tür ebenso wie vor Zugluft, Feuchtigkeit und Wärmeverlust sowie vor Lärm und Schall.

Dreifach verriegeln ohne Schlüssel

Einzigartig ist beim A-TS die funktionelle Trennung von Anpressdruck und Verriegelung. Mittels mechanischer Statusüberwachung an der Hauptfalle sowie Magnetauslöser im Rahmen wird sichergestellt, dass die Tür perfekt „sitzt“, bevor der Verschlussmechanismus ausgelöst wird. Ist die korrekte Position des Türblatts sichergestellt, fahren zwei Haken und der Sperrriegel aus Stahl aus. Und schon ist die Tür dreifach sicher verriegelt – ohne Schlüsselumdrehung.

Drei Varianten: Vielseitig und flexibel

Neben der rein mechanisch-automatischen Variante ist das A-TS auch mit E-Öffner
oder Motor erhältlich. Dadurch ergeben sich praktische Zusatzfunktionen und vielseitige Möglichkeiten für Endkunden:

Das A-TS mit E-Öffner ergänzt die Funktion Tagstellung: Nach einfachem Umstellen eines Schiebers im Stulp kann die Tür von außen auch ohne Schlüssel geöffnet werden. Das ist ein Vorteil, wenn man rund ums Haus arbeitet oder Kinder ein- und auslaufen. Die Hauptfalle bleibt aktiv und stellt sicher, dass die Tür auch bei einem Windstoß verschlossen bleibt.

Das A-TS mit Motor lässt sich besonders komfortabel öffnen und mit Zutrittslösungen wie Fingerprint, Touchpad, Transponder oder Smartphone kombinieren.

Alle A-TS-Varianten eignen sich für den Einbau in einbruchhemmende Holz-, PVC- und Metalltüren bis zur Widerstandsklasse RC3 sowie für den Einbau von Europrofilzylindern. Das A-TS richtet sich an anspruchsvolle Haus- und Wohnungsbesitzer, die Sicherheit mit Komfort und ansprechendem Design kombinieren möchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bd_MACO_A-TS: Das MACO-Türschloss A-TS verriegelt automatisch, ohne zusperren zu müssen.

 

Angebotsspektrum

Intelligenter Funksensor mTRONIC wacht ständig

Intelligenter Funksensor mTRONIC wacht ständig

Digitaler Wächter über Fenster und Türen

Der mTRONIC ist die jüngste Sicherheitsinnovation aus dem Hause MACO und ergänzt die bewährten mechanischen Schutzlösungen um einen digitalen Wächter: Der Sensor hat Fenster, Tür oder Schiebeelemente stets im Blick, indem er deren Position erkennt – offen, geschlossen und sogar gekippt. Er ist immer aktiv und kommuniziert permanent mit der Haustechnik, ohne eigens scharf geschaltet werden zu müssen.

mTRONIC passt mit seiner Falzbreite von nur 18 Millimetern in jeden Rahmen, unabhängig vom Beschlag. Auch eine Nachrüstung ist problemlos möglich. Als Gegenstück benötigt der Funksensor lediglich einen Magnetkontakt, der auf den Flügel geschraubt wird und an den Funksensor gekoppelt ist: Der batteriebetriebene mTRONIC überträgt dessen Bewegungsmuster an die Gebäudeüberwachung – 24 Stunden am Tag. So kann diese Alarm schlagen, wenn das Fenster nicht über die normale Griffbewegung, sondern auf andere Weise geöffnet wird. Oder der Hausbesitzer hat vergessen, das Fenster zu schließen? Auch das hat mTRONIC im Blick und zeigt es am Smartphone an.

Allrounder in der Gebäudesicherheit

Da der Sensor das weitverbreitete EnOcean-Funkprotokoll nutzt, kann er mit allen gängigen Smart-Home-Systemen kommunizieren – das macht mTRONIC zum Allrounder in der Gebäudesicherheit. Eine besonders effektive Sicherung stellt er in Kombination mit dem selbsthemmenden Getriebe dar, das ebenfalls aus dem Hause MACO stammt: Mechanische und digitale Sicherheit spielen bei diesem Paket optimal zusammen.

Bd_MACO_mTRONIC: Der Multisensor mTRONIC wacht permanent über den Fensterzustand.   

 

Unternehmensnews

Innovative Beschlaglösungen für Sicherheit an Fenster und Türen

Innovative Beschlaglösungen für Sicherheit an Fenster und Türen

Presseinformation, Juni 2018

Intelligente Türschloss- und Sicherheitslösungen für zeitgemäßes, designorientiertes Wohnen stehen bei MACO im Zentrum der Security in Essen in Halle 3, Stand D50. Der Experte für Sicherheit und Einbruchschutz kombiniert mechanische Beschläge in vielfältigen Sicherheitsstufen mit elektronischen Komponenten und zeigt, wie optimaler Gebäudeschutz aussehen kann.

 „Alarmsysteme sind gut, wir bauen zunächst aber immer auf mechanische Sicherheit auf, um mögliche Eindringlinge schon vor der Türe zu stoppen“, so Fekke van Dijk, Geschäftsführer MACO Beschläge GmbH Deutschland. „Für unsere Kunden halten wir neben ausgefeilten Qualitätsprodukten noch einen wesentlichen Vorteil bereit, der in der Sicherheitsbrache von großer Bedeutung ist: schnellen Support und umfassenden Service durch ein schlagkräftiges Team. Vom Anwendungstechniker bis zum Produktmanager können wir jederzeit professionelle und persönliche Unterstützung leisten“.

MACO zeigt in Essen daher RC 3-Sicherheitsbeschläge am Fenster kombiniert mit dem intelligenten Funksensor mTRONIC, der in gängige Smart-Home-Systeme eingebunden werden kann. Mit dem PROTECT-Türschlosssortiment bietet MACO ein umfassendes Portfolio mit einer Vielzahl an Verriegelungselementen und Varianten für jeden Sicherheitsanspruch. Nomen est omen: Das Z-TS-Schloss aus der PROTECT-Serie ist zur Nachrüstung für besondere Sicherheit auf der Liste der Kriminalpolizeilichen Kriminalprävention (KPK) gelistet. Neu im Programm folgen ab Jahresende das selbstverriegelnde Automatikschloss A-TS und das schnellste und leiseste Motorschloss M-TS auf dem Markt. Eine revolutionäre, innovative Türstudie, die „Tür der Zukunft“ rundet die Messeexponate ab.

Bd_MACO_PROTECT-Türschloss Z-TS ist als einbruchhemmendes Nachrüstprodukt auf der KPK-Liste der Landeskriminalämter empfohlen.

 

Unternehmensnews

Ein Unternehmen auf dem Weg in eine „smarte“ Zukunft

Ein Unternehmen auf dem Weg in eine „smarte“ Zukunft

Presseinformation, Juni 2018

Portrait MACO-Gruppe 

Als innovativer Global Player setzt die Mayer & Co Beschläge GmbH, bekannt als MACO, Standards im Markt der Fenster- und Türbeschläge. Intelligente System- und Sicherheitslösungen bedienen Ansprüche an zukunftsorientiertes Wohnen: Das Familienunternehmen beschäftigt sich verstärkt mit der Verknüpfung von mechanischen und elektronischen Komponenten. Als Experte für Sicherheit und Einbruchhemmung ist MACO branchenbekannt und gefragt als Spezialist in der Nachrüstung.

Vor 70 Jahren gegründet, hat sich MACO zu einem der weltweit größten Fenster- und Türbeschlaghersteller entwickelt. Nun geht das Unternehmen den Weg in Richtung smart building components: Daher ist es wenig überraschend, dass sich MACO das Motto „Creating Innovation“ auf die Fahnen geschrieben hat. „Wir wollen mit kreativen Lösungen voranschreiten und so die Branche revolutionieren“, sagt Ewald Marschallinger, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing der MACO-Gruppe.

Neues Innovationszentrum am Standort Salzburg

Zeichen dieser Entwicklung ist zum Beispiel das jüngst fertiggestellte Forschungs-, Kunden- und Innovationszentrum, das im Mai 2018 eröffnet wurde. Rund 100 Mitarbeiter, die unmittelbar an der Produktentstehung beteiligt sind, sind dort eingezogen – von der Entwicklung bis zum Marketing. Das offene Raumkonzept sowie die kurzen Wege fördern die Zusammenarbeit. „Wir sehen das Zentrum als eine architektonische Investition in die Zukunft“, betont Marschallinger.

Expansion im Schiebebereich

Im Juni 2018 hat MACO die Mehrheitsanteile der deutschen Firma Hautau, Spezialist für Schiebetechnik und Fensterautomation, übernommen und baut damit seine strategische Position und Kompetenz als Komplettanbieter von Fenster-, Tür- und Hebe-Schiebelösungen weiter aus.  

 Weltweit erfolgreich

Gegründet wurde die Mayer & Co Beschläge GmbH von Lorenz Mayer, dem Vater des heutigen Eigentümers Ernst Mayer. Seit 1947 ist das Unternehmen durch permanentes Wachstum geprägt: Gegenwärtig produziert MACO an fünf Standorten und verfügt über 15 Niederlassungen, die über 40 Länder weltweit bedienen – der Exportanteil liegt bei 96 Prozent. Das Familienunternehmen beschäftigt mehr als 2.300 Mitarbeiter; seit 2015 sind mit Guido Felix, Ewald Marschallinger und Ulrich Wagner drei Geschäftsführer operativ tätig. Der Eigenfertigungsanteil beträgt 96 Prozent; auch viele der Maschinen und Werkzeuge stammen aus dem eigenen Haus. Bekannt ist MACO außerdem für seine Expertise in der Einbruchhemmung und Oberflächentechnik. 

Unternehmensprofil

Die Mayer & Co Beschläge GmbH, bekannt als MACO, ist ein innovativer Global Player  im Markt der Fenster- und Türbeschläge. Das Familienunternehmen beschäftigt sich verstärkt mit der Verknüpfung von mechanischen und elektronischen Komponenten und ist für seine Expertise in der Einbruchhemmung und Oberflächentechnik bekannt. Mit mehr als 2.300 Mitarbeiter produziert das Unternehmen an fünf Standorten und verfügt über 15 Niederlassungen, die über 40 Länder weltweit bedienen - der Exportanteil liegt bei 96 Prozent.

Kontakt-/ Terminanfrage