Strada Prov.le di Pescaiola, 54
IT 52041 Civitella in Val di Chiana-Arezzo
Produkte und Messeneuheiten

CEIA Opengate: Automatische Kontrolle von Personen mit Gepäck, Rucksäcken und Taschen zur Gefahrendetektion

CEIA Opengate: Automatische Kontrolle von Personen mit Gepäck, Rucksäcken und Taschen zur Gefahrendetektion
Neuheit

OPENGATE ist ein bahnbrechendes Waffendetektionssystem für die automatische Kontrolle von Personen im Durchgang auf schwerwiegenden metallische Bedrohungen wie beispielsweise großkalibrige Schusswaffenwaffen und unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV), ohne dass hierfür Gepäck, Rucksäcke oder Taschen ablegt werden müssen.

Es ist das erste kabellose Screening-Portal, das aus zwei unabhängigen und energieautarken Säulen besteht, von denen jede mit einer Trägerbasis und einem elektronischen Analysesystem ausgestattet ist.

Anders als andere Durchgangsmetalldetektoren benötigt das OPENGATE keine mechanische oder elektrische Verbindung zwischen den zwei Säulen, die den Durchgang definieren. Akustische und optische Signale oben auf den Säulen bieten simultane Status- und Alarmanzeigen.

Bei OPENGATE gibt es so gut wie keine Fehlalarme – das System funktioniert mit einem sehr hohen Durchgangsfluss, bei dem Gegenstände, die keine Bedrohung darstellen, nicht entfernt und zusätzlich kontrolliert werden müssen.

Das OPENGATE ermöglicht sowohl den mobilen Einsatz per Batterien (bis zu 14 Stunden Laufzeit) als auch ein stationäre Montage inklusive fester Stromversorgung.

Es ist tragbar, elegant, einfach aufzustellen und sofort einsatzbereit, ohne dass eine Installation erforderlich ist, einschließlich der Einstellung und Montage der mechanischen und elektrischen Teile.
Dank seiner Struktur ist das System für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet – selbst bei Regen und Sonneneinstrahlung sowie unter allen Umgebungsbedingungen, die mit Sicherheitskontrollen vereinbar sind. Seine hohe Portabilität erlaubt den schnellen Standortwechsel und bietet die beste Lösung für Orte, an denen der Kontrollpunkt aus Sicherheitsgründen nach der Benutzung von Hindernissen entfernt werden muss.

Bei Bedarf können die Detektions- und Signalparameter ganz einfach über die OPENGATE App für Smartphones und Tablets festgelegt werden.

Angebotsspektrum

Multisensor Durchgangsdetektor

Multisensor Durchgangsdetektor

Auf Basis hochpräziser Metalldetektion, können die Durchgangsdetektore der Firma CEIA durch die Integration zusätzlicher Sensoren funktional erweitert und die Sicherheit erhöht werden. Dies umfasst z.B. Infrarotsensoren zur automatischen Temperaturmessung, Kamerasystemen, ferromagnetische Sensoren zur Detektion von Smartphones und Aufnahmegeräten oder auch Gammastrahlendetektoren.

Angebotsspektrum

LOSS PREVENTION SYSTEM

LOSS PREVENTION SYSTEM

Der Metalldetektor SMD601 Plus Loss Prevention dient der effizienten Vermeidung von Diebstahl oder unbeabsichtigten Beseitigung von Metallgegenständen.


Bei jedem Durchgang werden die Personendaten in Bezug auf die Metallobjekte der kontrollierten Person mit dem in der zugehörigen Datenbank aufgezeichneten individuellen elektromagnetischen Profil verglichen.

Angebotsspektrum

Handmetalldetektoren

Handmetalldetektoren

CEIA ist erfreut den neuen Hand-Metalldetektor PD240 vorstellen zu können. Diese Weiterentwicklung des etablierten PD140 Modells setzt neue Maßstäbe. Der PD240 ist ein Hand-Metalldetektor der höchste Zuverlässigkeit und ergonomisches Design mit modernsten Detektionskriterien und Bedienersignalisierungs-Features kombiniert. Effektive Detektion aller Metalle, völlige Übereinstimmung mit den neusten Sicherheitsstandards und hohe Immunität zu externen Metallmassen gehören zu den Hauptmerkmalen dieses neuen Gerätes.

Angebotsspektrum

Tragbarer Detektor für ferromagnetische Metalle

Tragbarer Detektor für ferromagnetische Metalle
  • Detektion von Geräten mit magnetisierten Teilen (Mobiltelefone, Funkgeräte, Empfangsgeräte, Funkschlüssel), die an der Person oder in Körperhöhlen verborgen sind, mit oder ohne Batterien 
  • Genaue Ortung des Targets dank Multizonen-Alarm
  • Diskrete Kontrolle über Bluetooth-Kopfhörer
  • Wasserdichtes Schutzgehäuse für die Installation in Außenbereichen
  • Integrierte Batterie für 26 Stunden Dauerbetrieb
  • Hervorragende Eignung für den Einsatz in verschiedenen Umgebungen
  • Robuste und elegante Konstruktion
  • Keine Einstellung erforderlich
Angebotsspektrum

Überprüfung von Paketen und Briefen

Überprüfung von Paketen und Briefen
  • Zertifiziert nach EU-Verordnung 185/2010 für die Kontrolle von Briefen und Paketen
  • Automatische Überprüfung von Paketen und Briefen bis zu 45 cm Breite und 7,5 cm Dicke
  • Erkennung von Sprengzündern, Batterien, elektrischen Zündkreisen und anderen Metallteilen von Paketbomben
  • Diskriminierung von Metallklammern, Büroklammern und anderen Metallelementen, die üblich in der Post vorhanden sind
  • Kontrollbestätigung für jede geprüfte Sendung mit Analyseergebnis (OK / ALARM)
  • Keine Kalibrierung oder Wartung erforderlich
  • Integrierter Detektor für radioaktive Stoffe und Materialien (optional)
  • Ergonomisches, kompaktes Design
  • Betrieb am Netz und mit integrierten NiMH-Akkus
  • Integriertes Akkuladegerät
Angebotsspektrum

Typ B & Typ A (optional) LAGs Analysegerät

Typ B & Typ A (optional) LAGs Analysegerät

EMA ist ein kompaktes Gerät für die Analyse von Flüssigkeitsbehältern und deren Inhalte mit dem Ziel der Detektion von Explosivstoffen und explosiven Flüssigkeiten.

Der Inhalt der Flaschen wird gleichzeitig mit mehreren Sensortechnologien analysiert ohne den Behälter öffnen zu müssen.

Das Gehäuse des EMA, das extrem robust, langlebig und leicht zu reinigen ist, besteht aus Edelstahl AISI 304 und anti-statischem Kunststoff.

Der Analyser besteht aus einem Gehäuse, einem Bedienfeld und dem Analysefach. Im Fall von offenen Behältern wie Bechern und Thermoskannen, ist es möglich, die Analyse mit Hilfe des integriertem Typ A - Analysegerätes (optional), in kleinen Einweg-Probenbecher aus Kunststoff vorzunehmen.

Unternehmensnews

CEIA investiert in zukünftiges Wachstum: Großflächiger Neubau verbindet Tradition mit Moderne und ermöglicht vertiefte Servicedienstleistungen der CEIA GmbH

CEIA investiert in zukünftiges Wachstum: Großflächiger Neubau verbindet Tradition mit Moderne und ermöglicht vertiefte Servicedienstleistungen der CEIA GmbH

Zum 1. April 2022 ist die CEIA GmbH, eine 100prozentige Tochtergesellschaft der CEIA SpA, in ein neu errichtetes Firmengebäude in der Peter-Sander-Str. 37A, 55252 Wiesbaden im Stadtteil Mainz-Kastel umgezogen. Neben großflächigen Showrooms und Büroräumen, wurden für einen verbesserten Kundenservice umfangreiche Werkstatt, Trainings- sowie Laborbereiche eingeplant und mit modernstem Equipment ausgestattet.

„Um auch in Zukunft gemeinsam mit unseren Kunden zu wachsen, haben wir uns für den Bau unseres neuen Firmengebäudes entschieden. Bei der Planung wurde der Fokus insbesondere auf verbesserte und moderne Beratungsmöglichkeiten, Dienstleistungen und Services gelegt. In Summe werden wir unseren Kunden ein intensiveres und detailreicheres Erlebnis unserer Technologie, der Produkte und unseres Leistungsversprechen bieten können. Wir sind stolz, diesen wichtigen Schritt in der Geschichte der CEIA GmbH nun gehen zu können.“, so Dr. Hilmar Walde, Geschäftsführer der CEIA GmbH.

Auf 2000 qm werden mittelfristig bis zu 30 qualifizierte Mitarbeiter/innen vor Ort die Zukunft der CEIA GmbH gestalten. Im Fokus der Planung stand dabei, sich mit dem Neubau bestmöglich auf zukünftige Kundenanforderungen vorzubereiten und die bauliche Identität der CEIA Group auch in Deutschland beizubehalten.

„Das Gebäude verbindet die Tradition unseres Unternehmens mit den Anforderungen der Moderne. Ich persönlich freue mich ganz besonders, unseren Mitarbeitern/innen mit dem Neubau eine verbesserte, zeitgemäße und flexible Arbeitsumgebung bieten zu können. Durch die Labore, Trainingsräume, den Werkstattbereich sowie die deutlich verbesserte Logistik werden wir unsere Stärken in Zukunft noch besser ausspielen. Wir können es kaum erwarten, unsere Neuentwicklungen in den nächsten Jahren mit unseren Kunden in die Praxis zu bringen. Gerne lade ich Sie ein, sich selbst ein Bild unseres neuen Standortes zu verschaffen. Wir hoffen, bestehende Kundenbeziehungen durch unsere erweiterten Beratungs- und Serviceangebote zu vertiefen und durch neue Produktsegmente und Entwicklungsprojekte weitere Partnerschaften aufbauen zu können.“

Zukünftig erreichen Sie die CEIA GmbH unter folgenden Kontaktdaten:

CEIA GmbH
Peter-Sander-Str. 37A 

55252 Wiesbaden
Tel.: 06134 21099-0
Fax: 06134 21099-20
E-Mail: info@ceia.net
www.ceia.net 

Unternehmensprofil

CEIA ist ein führender Hersteller von Metalldetektoren im Bereich Sicherheit, der in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen feiert.
CEIA Produkte speziell für die Sicherheit an Flughäfen erfüllen alle Anforderungen der jeweiligen Behörden. Unsere Geräte detektieren metallische Gegenstände unabhängig wo diese am Körper angebracht sind.

Zusätzlich zu der Metalldetektoren Serie, die sich durch sehr hohe Leistungen sowohl in der Detektion als auch in der Durchgangsrate auszeichnen, hat CEIA im Bereich der Sicherheit innovative Lösungen entwickelt, um die Sicherheit am Checkpoint zu erhöhen: Handmetalldetektoren, EMA-Flüssigkeitsdetektoren und jetzt neu den SAMDEX Schuhscanner zur automatischen Detektion von explosiven und metallischen Bedrohungen.

Des Weiteren hat CEIA für die Cargo Detektion den EMIS (Electro-Magnetic Inspection Scanner) herausgebracht, eine Lösung die einschneidend die Sicherheit für nicht metallische Fracht (z.B. Blumen, verderbliche Güter, Papierprodukte, Textilien, Kleidung, Plastik und Holzprodukte) verbessert.
Diese Form der Überprüfung ermöglicht eine automatische und kostensparende Kontrolle von Paketen und Paletten durch die Verwendung von einem unbedenklichem, schwachem elektromagnetischem Feld, um sicherzustellen, dass keine für Sprengstoff relevante metallische Komponenten darin versteckt sind.

Für weitere Informationen freut sich das CEIA Team Sie auf unserem Stand Nr. 6C20 HALLE 6 willkommen zu heißen

×