Norsk-Data-Straße 3
DE 61352 Bad Homburg
Ansprechpartner
Frau Tanja Staubach

Unternehmensprofil

Die Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) ging 1989 aus dem Zusammenschluss des Fachverbandes der Geld- und Werttransportunternehmen e. V. und der Bundesvereinigung für Sicherheitstransporte (BFS) hervor und beging am 1. Dezember 2014 ihr 25-jähriges Jubiläum mit einem Festakt im Frankfurter Römer.

Die BDGW vertritt in Deutschland die Interessen der Geld- und Wertdienstleister gegenüber Bundes- und Länderministerien, Behörden, der Deutschen Bundesbank, sonstigen Verbänden, insbesondere dem Handelsverband Deutschland (HDE), dem Dachverband der Kreditinstitute Deutsche Kreditwirtschaft (DK) sowie gegenüber Versicherungsgesellschaften. Die BDGW gewährleistet einen Erfahrungsaustausch in allen Fach- und Wirtschaftsfragen zum Thema Geld und Wert. Im Jahre 2005 hat sie sich vom reinen Wirtschaftsverband zum Wirtschafts- und Arbeitgeberverband fortentwickelt. Damit hat die BDGW Sozialpartnerfunktion. Sie schließt in der Regel überregionale Flächentarifverträge über Mindestarbeitsbedingungen für die Beschäftigten der Branche mit den Gewerkschaften ab.

Auf europapolitischer Ebene ist die BDGW Mitglied im Dachverband ESTA (European Security Transport Association) und vertritt somit nationale Interessen auch gegenüber Entwicklungen durch die Europäische Kommission.

BDGW-Mitglieder und Branchenkennzahlen
Der BDGW gehören zurzeit 36 Geld- und Wertdienstleister als ordentliche Mitglieder mit insgesamt 90 Niederlassungen an. Diese repräsentieren circa 90 Prozent der Marktanbieter. Ferner verstärken 34 außerordentliche Mitglieder mit Bezug zum Geld- und Wertbereich den BDGW-Mitgliederbereich. Zahlreiche außerordentliche Mitglieder unterstützen Geld- und Wertdienstleister mit notwendigen Zusatzleistungen, die Geld- und Wertdienste erst möglich machen: z. B. Versicherungen, Hersteller von Spezialfahrzeugen und Sicherheitstechnik usw.

Insgesamt verfügen die ordentlichen Mitgliedsunternehmen über ca. 2.500 gepanzerte Spezialgeldtransportfahrzeuge und beschäftigen circa 11.000 Mitarbeiter im Bereich Geld und Wert. Davon sind 2/3 im Geld- und Werttransport und 1/3 in der Geldbearbeitung tätig. Der Branchenumsatz 2014 lag nach Schätzungen der BDGW bei ca. 550 Millionen Euro.